Hinweise zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund erhebt, verarbeitet und nutzt die telegra GmbH (im Folgenden „telegra“) Ihre personenbezogenen Daten nur auf Grundlage und im Rahmen der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Zu diesen gehören insbesondere die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Telekommunikationsgesetz (TKG), das Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz (TTDSG) sowie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die telegra GmbH und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte bei Kontakt-, Interessenten- Dienstleister- und Kundenverhältnissen, einer Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen sowie bei einem Besuch unserer Webseite www.telegra.de.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

telegra GmbH

Oskar-Jäger-Str. 125

50825 Köln

Geschäftsführer: Christian Plätke, Holger Jansen

E-Mail: service@telegra.de

Der Datenschutzbeauftragte ist zu erreichen unter:

telegra GmbH

Oskar-Jäger-Str. 125,

50825 Köln

E-Mail: datenschutz@telegra.de

Datenerhebung und Herkunft der Daten:

Wir erheben personenbezogene Daten von

  • Interessenten, Geschäftskunden, Lieferanten und Dienstleistern
  • Endnutzern
  • Teilnehmern an Audio- und Telefonkonferenzen
  • Webseitenbesuchern

Im Rahmen der Anbahnung, Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses einer Interessenten-, Lieferanten-, Dienstleistungs- oder Geschäftskundenbeziehung können je nach Kontakt- und Vertragsbeziehung u.a. folgende personenbezogene Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO erhoben werden:

  • Firma und Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummern, E-Mail-Adresse, Faxnummer )
  • Anschlussrufnummer von Anschlussteilnehmern
  • Kontoinformationsdaten
  • Zahlungsdaten
  • Einwahldaten für das Online-Kundenportal
  • Produktbezogen können weitere Daten hinzukommen

Von Geschäftskunden, die Telekommunikationsleistungen bei telegra beauftragen und von Endnutzern, die Rufnummern anrufen oder von Rufnummern angerufen werden, die für Geschäftskunden bei einem Dienstleister von telegra geschaltet sind, werden sog. Verkehrsdaten verarbeitet. Verkehrsdaten sind Daten, die bei einem Anruf entstehen und u.a. zur Abrechnung des Anrufs erforderlich sind. Hierbei handelt es sich insbesondere um folgende personenbezogene Daten:

  • Angerufene Rufnummer (ausgehende Anrufe), Rufnummer des Anrufers (eingehende Anrufe), Datum, Uhrzeit und Dauer des Anrufs

Im Zusammenhang mit der Teilnahme an Audio- und/oder Videokonferenzen (z.B. Teammeetings, Schulungen, Seminare) werden je nach Art und soweit vom Teilnehmer bekannt gegeben, insbesondere folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Angaben zum Teilnehmer: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Profilbild
  • Meeting-Metadaten: Thema, Teilnehmer-IP-Adressen
  • Bei telefonischer Einwahl: Einwahlnummer, Zeitpunkt, Beginn und Ende des Anrufs, ggf. IP-Adresse des Endgeräts
  • Bei Aufzeichnung von Audio- oder Videokonferenzen: Sprachaufnahmen, Präsentationsaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats

Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung des Audio- und/oder Videokonferenztools personenbezogene Daten nicht für die Datenverarbeitung erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Audio- und Videokonferenzen. Für andere Teilnehmende an Audio- und Videokonferenzen ist – soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden – Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Audio- und Videokonferenz. Aufzeichnungen erfolgen, soweit erforderlich, mit Einverständnis der Teilnehmer.

Im Rahmen von Kunden-Service- und Support-Anfragen verarbeiten wir, sofern der Kunde den Registrierungsprozess zur Nutzung des von telegra eingesetzten Ticketsystems abschließt, Kundenstammdaten, E-Mailadressen und Zugangsdaten des Kunden, den Benutzername (soweit angegeben) sowie den Inhalt des Kunden-Anliegens im Rahmen der Tickets. Von Kunden, die den Registrierungsprozess nicht abschließen, verarbeiten wir die E-Mail-Adresse des Kunden-Mitarbeiters und das jeweilige Anliegen. Die Verarbeitung erfolgt zur effektiven, schnellen und adäquaten Bearbeitung von Kunden-Service- und Support-Anliegen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Beim Besuch unserer Webseiten und beim Abruf von Webseiten-Inhalten erheben wir jeweils IP-Adresse und Nutzungsdaten (u.a. verwendete Browsertyp, genutzte Betriebsprogramme, Art des Endgerätes, Länderstandorte von IP-Adressen, besuchte Webseiten, Dauer, Uhrzeit) für die Dauer des Webseitenbesuchs gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Ferner setzen wir zur nutzerfreundlichen und sicheren Gestaltung unserer Webseite Cookies ein und, sofern Sie hierfür Ihr Einverständnis erklärt haben, auch zu Statistik- und Marketingzwecken. Bei einer Kontaktaufnahme über ein Kontaktformular auf unserer Webseite oder bei Einwilligung, z.B. in den Erhalt von Blog-Newslettern oder im Rahmen Onside-Chats setzen wir die Marketing- Automation-Software Hubspot ein und verwenden Zählpixel in unseren HTML-basierten E-Mails, um nachzuverfolgen, welche E-Mails von den Empfängern geöffnet wurden.

Zudem erheben wir im Einzelfall Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Ihre Webseiten, Presseartikel usw.) und beziehen im Einzelfall Daten (Firmenauskünfte) von Auskunfteien im Rahmen der Zulässigkeit nach Art. 6 lit f) DSGVO.

Ferner erheben wir Daten, die Sie uns im Rahmen einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO für einen bestimmten Zweck zur Verfügung stellen, beispielsweise zum Erhalt von Blog-Newslettern und Whitepapers. Um Ihnen die gewünschten Informationen regelmäßig und prozessoptimiert zukommen lassen zu können, erheben wir Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse und setzen die Analysesoftware und die Zählpixelsoftware von Hubspot ein.

Alle personenbezogenen Daten werden jeweils nur im Rahmen einer gesetzlichen Erlaubnis erhoben oder wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Beachtung der DSGVO, des BDSG, der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des TKG, des TTDSG sowie weiterer maßgeblichen Gesetze.

Zur Erfüllung vorvertraglicher oder vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Wir verarbeiten Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, d.h. zur Anbahnung von Kunden-, Lieferanten- und Dienstleisterbeziehungen oder vergleichbaren Kontaktverhältnissen sowie zur Erfüllung von mit uns bestehenden Verträgen (Einkaufs- und Verkaufsverträgen). Erforderlichkeit und Zweck der Datenverarbeitung richten sich hierbei jeweils nach der konkreten Vertragsbeziehung. Dies umfasst insbesondere die Begründung des Vertragsverhältnisses, Ausgestaltung, Erfüllung, Beratung sowie die Abrechnung von Leistungen im Kundenverhältnis. Aber auch den Austausch von personenbezogenen Daten mit beteiligen Geschäftspartnern zur Realisierung und Abrechnung von Telekommunikations- und sonstigen Dienstleistungen.

Verarbeitung im Rahmen einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO)

Ihre Daten verarbeiten wir über die eigentliche Erfüllung des Vorvertrages oder Vertrages hinaus auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren, sofern nicht Rechte der betroffenen Personen an einem Unterbleiben der Datenverarbeitung überwiegen. Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Begründung und Erfüllung von Kontaktverhältnissen im Rahmen der Zweckmäßigkeit
  • zur Verifizierung von Adressen, Bonität und Beteiligungsverhältnissen
  • zur Beitreibung offener Forderungen
  • zur adäquaten Bearbeitung von Kunden-Service- und -Support-Anfragen
  • zur effektiven Durchführung von Audio- und Videokonferenzen mit externen Teilnehmern
  • zur Erkennung, Eingrenzung und effektiven Bearbeitung von Angriffen (Fraudprevention) und Störungen
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

Verarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO)

Erteilen Sie uns nach den bestehenden Vorgaben eine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen bestimmten Zweck, so verarbeiten wir diese Daten innerhalb der Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail wieder widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Verarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit c) DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir einer gesetzlichen Verpflichtung unterliegen, wie z.B. den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder Auskunfts- oder Überwachungspflichten gegenüber staatlichen Institutionen im Rahmen der Gesetze.

Erforderlichkeit der Bereitstellung der Daten:

Die Bereitstellung der Bestandsdaten ist für den Abschluss und die Durchführung der jeweiligen Vertragsbeziehung, einschließlich der Beitreibung etwaiger offener Forderungen erforderlich. Verkehrsdaten werden von uns zu Abrechnungs- und anderen gesetzlich zulässigen Zwecken erhoben. Ohne die zuvor genannten notwendigen personenbezogenen Daten wäre uns eine Vertragserfüllung nicht möglich. Gleiches gilt für die Teilnahme an einer Telefon- oder Videokonferenz. Auch diese lässt sich ohne die Verarbeitung der Teilnahme- und Meeting-Meta-Daten nicht durchführen. Die Nutzungsdaten beim Besuch unserer Webseite werden automatisiert erhoben. Sie sind erforderlich zur Nutzung der Webseite. Über den Einsatz von Cookies und Analysediensten kann der Webseitenbesucher selbst bestimmen.

Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten:

Innerhalb des Unternehmens erhalten im Rahmen der Erforderlichkeit oder angemessener Zweckmäßigkeit die Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die mit der Bearbeitung des jeweiligen Vorgangs betraut sind.

telegra bedient sich zur Erfüllung ihrer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten teilweise externer Dienstleister. Auch diese erhalten zweckgebunden Zugriff auf personenbezogene Daten. Soweit die Dienstleister diese Daten nicht aus eigenem Recht verarbeiten (z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte), erfolgt die Verarbeitung im Rahmen geschlossener Auftragsverarbeitungsvereinbarungen.

Die technische Erbringung vertraglich mit telegra vereinbarter Leistungen (u.a. nummernbasierte interpersonelle Telekommunikationsdienste, Software as a Service) erfolgt unter Einschaltung der IN-telegence GmbH, Oskar-Jäger-Str. 125, 50825 Köln, als Plattformbetreiber und technischem Dienstleister der telegra. IN-telegence ist ein nach ISO27001 zertifizierter gewerblicher Anbieter öffentlicher ITK-Dienste mit eigenen Vermittlungspattformen, Switchen und einem NGN-Netz. Ferner wurde der IN-telegence eine wirksame Anwendung der ISO27701 für das Management von Informationen zum Datenschutz bescheinigt (Konformitätserklärung).

Kooperationspartner, die in eigener Verantwortung Leistungen für Sie bzw. im Zusammenhang mit Ihrem telegra-Vertrag erbringen, erhalten personenbezogene Daten, wenn Sie Leistungen solcher Partner bei uns beauftragen oder wenn Sie in die Einbindung des Partners einwilligen oder wenn wir den Partner aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis einbinden.

Zudem ruft telegra im Einzelfall innerhalb der Erlaubnis nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO unter Angabe des Firmennamens/ Firmenadresse Daten einer Auskunftei ab, wenn dies zur Begründung eines Vertrages oder zur Durchsetzung von Ansprüchen erforderlich oder angemessen ist. Personenbezogene Daten werden weder an Dritte verkauft noch anderweitig vermarktet.

Darüber hinaus erfolgt im Rahmen der Realisierung von Telekommunikations- und Servicediensten für Geschäftskunden der Datenaustausch mit beteiligten Netzbetreibern und anderen Diensteanbietern gemäß den gesetzlichen Vorschriften. Dies insbesondere bei der Abrechnung von Leistungen im Intercarrierverhältnis. Die Einzelheiten des Datenaustauschs und der Datenverarbeitung richten sich nach der Art des in Anspruch genommenen Dienstes sowie danach, ob der Dienst aus dem Fest- oder dem Mobilfunknetz angerufen wird.

Soweit aus dem Vertragsverhältnis oder auf sonstige Weise die Beitreibung einer offenen Forderung im Rahmen der Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich wird – und hierbei nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen – beauftragen wir einen Rechtsanwaltsinkassodienstleister mit der Beitreibung der Forderung. Dem beauftragten Dienstleister werden die zur Beitreibung erforderlichen Daten übermittelt. Rechtsgrundlage sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) und 6 Abs. 1 lit. f) der DSGVO.

telegra setzt „Microsoft Teams“ als unternehmensinternes Kommunikationstool ein und auch um Audio- und Videokonferenzen mit externen Teilnehmern (z.B. Geschäftskunden) durchzuführen (nachfolgend: „Online- Meetings“). Soweit die Internetseite von „Microsoft Teams“ aufgerufen wird, ist der Anbieter von „Microsoft Teams“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Microsoft Teams“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Microsoft Teams“ herunterzuladen. Sie können „Microsoft Teams“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Microsoft Teams“-App eingeben. Wenn Sie die „Microsoft Teams“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktion auch über eine Browser-Version nutzbar. Der Dienst wird dann insoweit auch über die Webseite „Microsoft Teams“ erbracht.

„Microsoft Teams“ ist ein Service der Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA und Teil der Cloudanwendung Office 365. Eine Datenverarbeitung in Bezug auf die Nutzung von „Microsoft Teams“ durch Microsoft findet in Deutschlang statt, da wir den Speicherstandort auf Rechenzentren in Deutschland beschränkt haben. Es kann dennoch nicht ausgeschlossen werden, dass eine Verarbeitung personenbezogener Daten in einem Drittland stattfindet. Dies kann insbesondere der Fall sein, wenn sich Teilnehmer außerhalb der EU befinden und das Routing von Daten über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU befinden. Die Daten sind während des Transports über das Internet verschlüsselt und insoweit vor einem unbefugten Zugriff geschützt. Für die USA gibt es keinen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission. Es wurden aber die EU-Standardvertragsklauseln mit Microsoft Corporation zu Office 365 und MS Teams abgeschlossen, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu garantieren.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Es ist zu beachten, dass Inhalte aus Online-Meetings, wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, Informationen an Kunden, Interessenten oder Dritte zu kommunizieren und dass diese damit zur Weitergabe bestimmt sind. Der Anbieter von „Microsoft Teams“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen der EU-Standardvertragsklauseln und „Microsoft Teams“ vorgesehen ist.

Darüber hinaus können personenbezogenen Daten an weitere Empfänger, wie etwa an Behörden (z.B. Bundesnetzagentur, Strafverfolgungsbehörden) zur Erfüllung gesetzlicher Auskunfts- und Mitteilungspflichten gemäß Art. 6 Abs. lit. c) DSGVO übermittelt werden.

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns über ein Kontaktformular auf unserer Webseite oder bei Einwilligung, z.B. in den Erhalt von Blog-Newslettern, setzen wir insbesondere zu Prozessoptimierungszwecken die Marketing- Automation-Software Hubspot ein, über die die Verarbeitung Ihrer Daten im Auftrag erfolgt.

Ein Verkauf oder eine sonstige geschäftsmäßige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, insbesondere zum Zwecke der Werbung oder des Adresshandels, erfolgt grundsätzlich nicht.

Datenübermittlung in ein Drittland:

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, tun wir dies, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (u.a. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU- Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

telegra setzt zur Bearbeitung von Kunden-Service- und -Support-Anfragen „Jira Service Management“ ein Cloudprodukt von Atlassian Inc., 350 Bush Street, Etage 13, San Francisco, CA 94104 ein. Die Speicherung der Daten kann in einem Drittland erfolgen. telegra hat mit Atlassian Standardvertragsklauseln geschlossen.

Bei der Nutzung unserer Webseite werden je nach Browsereinstellung beim Webseitenbesucher Daten an Google übermittelt.

Dauer der Datenspeicherung:

Die Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert (z.B. TTDSG, HGB, AO), darüber hinaus nur, sofern die Daten noch benötigt werden.

Wir speichern Bestandsdaten (z.B. Firma, Name, Anschrift), die zur Begründung, Ausgestaltung und Erfüllung des Vertrages mit Geschäftskunden, Lieferanten und Dienstleistern erforderlich sind, bis zum Ende des Kalenderjahres, welches auf das Jahr folgt, in dem der Vertrag beendet wurde, soweit nicht eine darüber hinausgehende Speicherverpflichtung nach Handels- und Steuerrecht besteht. Daten, die wir aus öffentlichen Quellen von Ihnen erheben, gehören zu den Bestandsdaten und werden entsprechend behandelt.

Im Rahmen eines Interessenten- oder sonstigen Kontaktverhältnisses werden die Kontaktdaten sowie die Kommunikationsdaten gespeichert und verwendet, soweit dies für den jeweiligen Kommunikationszweck erforderlich oder im Rahmen der Angemessenheit zweckdienlich ist.

Die den Abrechnungen zugrunde liegenden Verkehrsdaten speichern wir für die Dauer von maximal sechs Kalendermonaten.

Im Zusammenhang mit der Durchführung von Audio- und Videokonferenzen werden Daten, welche zur Breitstellung eines Benutzerkontos verarbeitet werden, sowie erstellte und geteilte Inhalte, Kommentare, Chat- Nachrichten, Sprachnachrichten, zugewiesene, bearbeitete und gegebenen Inhalte und Kalendereinträge bis zur Beendigung das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und telegra gespeichert (z.B. Verlassen des Unternehmens, Beendigung der Geschäftsbeziehung). Gleiches gilt, wenn eine Einwilligung widerrufen oder einer Verarbeitung widersprochen wird. Die Löschung eines Benutzerkontos oder Inhalte aus dem System durch Microsoft ist nach 90 Tagen abgeschlossen. Selbiger Zeitraum gilt auch für die Löschung von Dateien durch den Nutzer selbst.

Die Löschung der von Kunden im Ticketsystem gespeicherten Daten erfolgt mit Löschung der Bestandsdaten des Kunden.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Betroffene Personen werden keiner ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung (auf technischem Wege ohne menschliches Eingreifen) beruhenden Entscheidung unterworfen, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, es sei denn, die Entscheidung ist für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen der betroffenen Person mit dem Verantwortlichen erforderlich, gesetzlich zulässig oder mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Rechte als betroffene Person

Sofern die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, haben Sie als betroffenen Person folgende Rechte:

  • Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern der Daten, der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO)
  • die Berichtigung Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO)
  • eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 3 DSGVO)
  • einer Datenverarbeitung, die aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgen soll, aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art 21 1 DSGVO)
  • in bestimmten Fällen im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen – insbesondere soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie Ihre Einwilligung gemäß oben (c) widerrufen oder einen Widerspruch gemäß oben (d) erklärt haben
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung von Daten zu verlangen, soweit eine Löschung nicht möglich die Löschpflicht streitig ist (Art. 18 DSGVO)
  • auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können uns bereitgestellte Daten in einem gängigen maschinenlesbaren Format erhalten und an andere übermitteln (Art. 20 DSGVO)
  • sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Besondere Hinweise zum Besuch unserer Webseite: Links und fremde Inhalte

telegra verwendet auch Links auf andere Webseiten. Diese werden in separaten Browsern geöffnet.

Wir übernehmen keine Garantie für Links und auch keine Verantwortung oder Haftung für die Inhalte anderer Anbieter. Soweit wir von Rechtsverstößen auf verlinkten Internetseiten erfahren, werden wir den Link löschen.

Einsatz und Verwendung von Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite eigene Cookies und Cookies Dritter ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Smartphone etc.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies dienen dazu, Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. 

Die von uns verwendeten eigenen Cookies sind so genannte Session-Cookies (essenzielle Cookies), die während des Abrufes unserer Webseite gesetzt werden, um den von Ihnen aufgerufenen Dienst sicher erbringen zu können. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Webseite automatisch gelöscht. 

Die durch essenzielle Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO erforderlich. 

Die Verarbeitung von Daten durch z.B. Werbe- oder Tracking-Cookies (nicht essenziellen Cookies) wird erst aktiviert, wenn Sie einer solchen über den Cookie-Banner zustimmen. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Falle nach Art. 6 Satz 1 lit. a) DSGVO. Eine erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft über nachfolgende Buttons widerrufen:




Erst nach einer erneuten Zustimmung werden Werbe- und Tracking-Cookies nach einem Widerruf wieder gesetzt.

Einsatz und Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum von Google gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Dazu verwendet Google Pseudonyme. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Widerspruch gegen Datenerfassung bei Google Analytics:

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie den Link erneut klicken.

Einsatz und Verwendung von Hubspot

Wir setzen auf unserer Webseite die Marketing-Automation-Software Hubspot zur Gewährleistung eines schnelleren, kundenfreundlicheren und individuellen Marketing- und Kommunikationsprozesses ein. Sie sorgt für eine automatische Abwicklung von gewünschten Downloads, der Versendung von Marketing-E-Mails, der Bereitstellung sämtlicher elektronischer Formulare auf der Webseite, sowie die Einbindung klickbarer Buttons. Daten werden über Hubspot erfasst und auf Servern von Hubspot gespeichert. Sämtliche über Hubspot erfassten Daten dienen ausschließlich zur internen Leadgenerierung und -bearbeitung und werden in keinem Fall Dritten zur Verfügung gestellt.

Hubspot Inc. ist ein U.S. – amerikanisches Unternehmen, dass eine Marketing-Automatisierungs-Software zur Verfügung stellt. Sitz des Unternehmens ist 25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141, United States. HubSpot, Inc. mit dem die EU-US-Standardvertragsklauseln geschlossen wurden.

Personenbezogene Daten werden von Hubspot auf unseren Webseiten nur dann erfasst, wenn Nutzer diese selbstständig freiwillig angeben oder aktiv auswählen, sei es in Form einer anzuwählenden Checkbox, des Ausfüllens von Formularen, die Anmeldung für E-Mail-Services (z.B. Blog-Newsletter) oder Onsite-Chat- Funktionen nutzen. Im Rahmen einer Anmeldung, dem Ausfüllen von Formularen oder der Nutzung von Chatfunktionen werden Nutzer möglicherweise dazu aufgefordert, Namen, die E-Mail-Adresse, Telefonnummern, die geschlechtsspezifische Anrede, Unternehmensdaten sowie Angaben bzgl. der eigenen Funktion oder Produktwünsche einzugeben.

Sämtliche Dateneingaben auf unseren Webseiten erfolgen ausschließlich über eine verschlüsselte Verbindung. Diese Daten werden auf sicheren Servern in überwachten Rechenzentren gespeichert, die anerkannten Sicherheitsstandards entsprechen.

IP-Adressen werden für die Dauer des Nutzungsvorgangs gespeichert. Darüber hinaus wird die IP-Adresse gespeichert, soweit dies zur Datensicherheit und Aufklärung oder Verhinderung von Sicherheit- oder Datenschutzverletzungen angemessen ist, wobei sich die Angemessenheit nach der konkreten Bedrohungslage richtet. Die IP-Adressen werden in diesem Falle nur so lange gespeichert, wie dies für die vorgenannten Zwecke angemessen ist. Im Falle einer Strafanzeige oder Strafverfolgung oder die Durchsetzung von Ansprüchen gegen

Die von Hubspot im Auftrag verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO erforderlich.

Einsatz und Verwendung von Zählpixeln

Wir setzen eine Softwaretechnologie ein, die man als Zählpixel bezeichnet. Diese liefert uns Aufschluss darüber, welche Inhalte effektiv sind, um Nutzern unserer Informationsdienste zielgerichtete und individuell passende Inhalte liefern zu können, und diese stätig zu verbessern. Zählpixel sind winzige Grafiken mit einem eindeutigen Bezeichner. Ihre Funktion ist ähnlich wie die von Cookies, und sie dienen zum Tracking der Online-Bewegungen von Webbenutzern. Im Gegensatz zu Cookies, die auf der Computerfestplatte eines Benutzers gespeichert werden, werden Zählpixel unsichtbar auf Webseiten oder in E-Mails eingebettet und sind in etwa so groß wie der Punkt am Ende dieses Satzes. Wir verwenden Zählpixel in unseren HTML-basierten E-Mails, um nachzuverfolgen, welche E-Mails von den Empfängern geöffnet wurden. Wir verbinden die von Zählpixeln in E- Mails erfassten Daten mit den persönlichen Daten unserer Kunden.

Die durch die Zählpixel verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO erforderlich.

Diese Datenschutzhinweise werden regelmäßig auf Aktualität überprüft und bei erfolgten wesentlichen Änderungen aktualisiert.